Aktuelle Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen Regelmäßige Termine
20.
September 2020
Sonntag
Workshop „moms in balance – das Geheimnis starker Mütter“

Wie erziehe ich wirksam und mit mehr Gelassenheit – und kann dabei noch gut für mich sorgen? Wie kann ich eine gelingende Beziehung zu meiner Familie aufbauen und dabei meine eigenen Grenzen und Bedürfnisse wahrnehmen? Möchtest Du gerne herausfinden, wie Du ein harmonisches Leben mit deiner Familie gestalten kannst? In dem Workshop beschäftigen wir uns mit praktischen Tipps und Anregungen im Umgang mit herausfordernden Situationen im Familienalltag und der Stressbelastung von Müttern. Übungen für mehr Achtsamkeit, Selbstfürsorge und Leichtigkeit ergänzen den Workshop.
Erfahre, wie Du Kraft aus Dir selbst heraus schöpfen kannst und beginne, Deine persönlichen Sehnsüchte und Wünsche in Dein Leben zu holen.
Ein Tag für mich – ein Tag für meine Seele!

Praxis amao
Waldkunst-Workshops am Kinderbauwagen

07.06. "Waldmobilés" mit Verena Schneider
14.06. "Lustige Waldtiere" mit Verena Schneider
21.06. "Bau dir dein Floß" mit Kim Rathnau
28.06. "Wald-Druckwerkstatt" mit Kim Rathnau
05.07. "Lehmgesichter und Waldfiguren" mit Sehriban Köksal-Kurt
12.07. "Malen mit Erdfarben" mit Geopark-Rangerin Barbara Wagner
19.07. "Windspiel aus Naturmaterialien" mit Sehriban Köksal-Kurt
26.07. "Kreatives Insektenhotel" mit Kim Rathnau
02.08. "Weben mit Naturmaterialien" mit Verena Schneider
09.08. "Anhänger aus Geweih feilen" mit Astrid Dingeldey
16.08. "Modellieren mit Ton im Wald" mit Kim Rathnau
23.08. "Stop Motion Animation" mit Verena Schneider
30.08. "Arbeiten mit Speckstein" mit Kim Rathnau
06.09. "Samenbomben" mit Geopark-Rangerin Claudia Aktories
13.09. "Traumfänger" mit Sehriban Köksal-Kurt
20.09. "Waldkronen" mit Verena Schneider
27.09. "Wald-Theater" im Schuhkarton mit Kim Rathnau
04.10. "Mandalas legen" mit Sehriban Köksal-Kurt
Spenden sind sehr willkommen!

Wir bieten an den Sonntagen zwischen Juni und Oktober 2020 kostenlose Workshops für Kinder
und Familien an. Dabei gibt’s Anregungen zu kreativem Schaffen in der Natur und im Wald. Wegen Corona
bitten wir alle mit Schutzmasken zu kommen und einen Abstand von 1,5m zu halten. Am Workshop können gleichzeitig nur ca. 15 Personen teilnehmen.

Treffpunkt: Kreuzung nach dem Infoschild am "Luftschloß"
Zugang über den Waldparkplatz hinter dem Polizeipräsidium, Klappacher Straße 145

Waldkunstpfad
Italienische Opernnacht

Belcanto-Arien und Chöre u.a. von Verdi, Donizetti und Rossini

Das mit der Sopranistin Elena Daniela Mazilu, der Mezzosopranistin Etleva Shemai und dem Tenor Oscar de la Torre hochkarätig besetzte Solistenensemble, der Konzertchor Darmstadt und die Main-Philharmonie gestalten die Italienische Opernnacht auf der Open Air Bühne auf der Mathildenhöhe. Situationsbedingt treten Chor und Orchester in kleiner Besetzung auf.
Unter Leitung von Wolfgang Seeliger verzaubern sie das Publikum zum Abschluss der „Herbstkonzerte der Darmstädter Residenzfestspiele“ mit bekannten Belcanto-Arien und Chören u.a. von Verdi, Donizetti und Rossini. Die Moderation übernimmt Aurora DeMeehl aus Darmstadt.

Tickets: https://residenzfestspiele.de/index.php/de/

Italienische Opernnacht

Belcanto-Arien und Chöre u.a. von Verdi, Donizetti und Rossini

Das mit der Sopranistin Elena Daniela Mazilu, der Mezzosopranistin Etleva Shemai und dem Tenor Oscar de la Torre hochkarätig besetzte Solistenensemble, der Konzertchor Darmstadt und die Main-Philharmonie gestalten die Italienische Opernnacht auf der Open Air Bühne auf der Mathildenhöhe. Situationsbedingt treten Chor und Orchester in kleiner Besetzung auf.
Unter Leitung von Wolfgang Seeliger verzaubern sie das Publikum zum Abschluss der „Herbstkonzerte der Darmstädter Residenzfestspiele“ mit bekannten Belcanto-Arien und Chören u.a. von Verdi, Donizetti und Rossini. Die Moderation übernimmt Aurora DeMeehl aus Darmstadt.

Tickets: https://residenzfestspiele.de/index.php/de/

23.
September 2020
Mittwoch
Kabale und Liebe – theater INC. Darmstadt

„Ich fürchte nichts – nichts – als die Grenzen deiner Liebe.“.

Die Liebe zwischen Luise und Ferdinand ist groß. Luise ist jedoch nicht mehr als die Tochter der Musikantenfamilie Miller, wohingegen ihr geliebter Ferdinand Sohn des adeligen Präsidenten von Walter ist. Die väterliche Sorge Millers, sowie seine alteingesessenen Prinzipien, lehnen die nicht standesgemäße Beziehung der beiden strikt ab. Auch Präsident von Walter hegt andere Pläne mit seinem Sohn: Er soll Lady Milford, die Geliebte des Fürsten, heiraten. Ferdinand rebelliert gegen die Pläne seines Vaters und beschließt mit Luise zu fliehen, denn Lady Milford lehnt, trotz allen Bitten Ferdinands, eine Absage der Hochzeit ab. Hinzu kommt eine Intrige des Präsidenten und dessen Sekretärs Wurm, welche die beiden Liebenden zu Spielfiguren in einem paternalistischen Machtsystem warden lässt. Luise ist hin- und hergerissen zwischen der Sorge um ihre Eltern und ihrer Liebe zu Ferdinand. Dieser hingegen gibt sich vollkommen seiner aufbrausenden Eifersucht hin. Wird allein ihre tiefe und innige Liebe das junge Paar von allen äußeren Umständen erlösen können?

„Kabale und Liebe“, 1784 in Frankfurt am Main uraufgeführt, ist das dritte und neben “Die Räuber” das wohl bekannteste Drama des damals erst 25-jährigen Friedrich Schiller. Auf besondere Weise stellt Schiller die Protagonisten mitten in den Kampf um die Liebe, gepaart mit dem Aufbegehren gegen die Autorität der Väter, den Protest gegen vorgegebene, gesellschaftliche Rollen, sowie um das Recht auf Selbstbestimmung. Die Inszenierung setzt hierbei klar auf die einzelnen Charaktere mit ihren Handlungsmöglichkeiten und spielt stark mit dem Gefälle der beiden Gesellschaftsschichten. Außerdem stellt sie sich auch der Frage, welche Macht Musik in diesem Drama haben kann und stellt neben den Schauspieler*innen auch eine Live-Band mit auf die Bühne…

Mitwirkende: Sven-Helge Czichy / Franka-Marie Grundmann / Philip Hügel / Mieke Kaupp /Anne-Roos Lieven / Niklas Neureuther / Alexander Reith

Regie: Marvin Heppenheimer / Dramaturgie: Alexandra Varnay / Musikalische Leitung: Johannes Pitton

ab 12 Jahren, ca. 90 Min.

Preise: VVK 12,-/9,- Euro inkl. Gebühren, Abendkassen 13,-/10,- Euro, für vorangemeldete Schulklassen ab 10 Personen 7,50 Euro
Tickets: https://theatermollerhaus.de/production/kabale-und-liebe/

24.
September 2020
Donnerstag
Kabale und Liebe – theater INC. Darmstadt

„Ich fürchte nichts – nichts – als die Grenzen deiner Liebe.“.

Die Liebe zwischen Luise und Ferdinand ist groß. Luise ist jedoch nicht mehr als die Tochter der Musikantenfamilie Miller, wohingegen ihr geliebter Ferdinand Sohn des adeligen Präsidenten von Walter ist. Die väterliche Sorge Millers, sowie seine alteingesessenen Prinzipien, lehnen die nicht standesgemäße Beziehung der beiden strikt ab. Auch Präsident von Walter hegt andere Pläne mit seinem Sohn: Er soll Lady Milford, die Geliebte des Fürsten, heiraten. Ferdinand rebelliert gegen die Pläne seines Vaters und beschließt mit Luise zu fliehen, denn Lady Milford lehnt, trotz allen Bitten Ferdinands, eine Absage der Hochzeit ab. Hinzu kommt eine Intrige des Präsidenten und dessen Sekretärs Wurm, welche die beiden Liebenden zu Spielfiguren in einem paternalistischen Machtsystem warden lässt. Luise ist hin- und hergerissen zwischen der Sorge um ihre Eltern und ihrer Liebe zu Ferdinand. Dieser hingegen gibt sich vollkommen seiner aufbrausenden Eifersucht hin. Wird allein ihre tiefe und innige Liebe das junge Paar von allen äußeren Umständen erlösen können?

„Kabale und Liebe“, 1784 in Frankfurt am Main uraufgeführt, ist das dritte und neben “Die Räuber” das wohl bekannteste Drama des damals erst 25-jährigen Friedrich Schiller. Auf besondere Weise stellt Schiller die Protagonisten mitten in den Kampf um die Liebe, gepaart mit dem Aufbegehren gegen die Autorität der Väter, den Protest gegen vorgegebene, gesellschaftliche Rollen, sowie um das Recht auf Selbstbestimmung. Die Inszenierung setzt hierbei klar auf die einzelnen Charaktere mit ihren Handlungsmöglichkeiten und spielt stark mit dem Gefälle der beiden Gesellschaftsschichten. Außerdem stellt sie sich auch der Frage, welche Macht Musik in diesem Drama haben kann und stellt neben den Schauspieler*innen auch eine Live-Band mit auf die Bühne…

Mitwirkende: Sven-Helge Czichy / Franka-Marie Grundmann / Philip Hügel / Mieke Kaupp /Anne-Roos Lieven / Niklas Neureuther / Alexander Reith

Regie: Marvin Heppenheimer / Dramaturgie: Alexandra Varnay / Musikalische Leitung: Johannes Pitton

ab 12 Jahren, ca. 90 Min.

Preise: VVK 12,-/9,- Euro inkl. Gebühren, Abendkassen 13,-/10,- Euro, für vorangemeldete Schulklassen ab 10 Personen 7,50 Euro
Tickets: https://theatermollerhaus.de/production/kabale-und-liebe/

27.
September 2020
Sonntag
Flohmarkt für Kindersachen

Endlich ist es wieder soweit! Im Hof der Bessunger Knabenschule findet der alljährliche Kindersachenflohmarkt statt. Veranstaltet von Eltern der KinderWerkStadt Bessungen. Der Flohmarkt findet draußen und nur bei gutem Wetter statt!

Coronabedingtes:
Auf dem Hof gilt Maskenpflicht und es wird sich nur eine bestimmte Anzahl von Käufern gleichzeitig auf dem Hof aufhalten können. Ein Kuchenbuffet wird es leider nicht geben, Standgebühr 10 €.

Es gibt noch ein paar freie Tische, wer Interesse hat meldet sich bitte verbindlich unter sommerinderkw@gmail.com an.

Bessunger Knabenschule (Hof)
Waldkunst-Workshops am Kinderbauwagen

07.06. "Waldmobilés" mit Verena Schneider
14.06. "Lustige Waldtiere" mit Verena Schneider
21.06. "Bau dir dein Floß" mit Kim Rathnau
28.06. "Wald-Druckwerkstatt" mit Kim Rathnau
05.07. "Lehmgesichter und Waldfiguren" mit Sehriban Köksal-Kurt
12.07. "Malen mit Erdfarben" mit Geopark-Rangerin Barbara Wagner
19.07. "Windspiel aus Naturmaterialien" mit Sehriban Köksal-Kurt
26.07. "Kreatives Insektenhotel" mit Kim Rathnau
02.08. "Weben mit Naturmaterialien" mit Verena Schneider
09.08. "Anhänger aus Geweih feilen" mit Astrid Dingeldey
16.08. "Modellieren mit Ton im Wald" mit Kim Rathnau
23.08. "Stop Motion Animation" mit Verena Schneider
30.08. "Arbeiten mit Speckstein" mit Kim Rathnau
06.09. "Samenbomben" mit Geopark-Rangerin Claudia Aktories
13.09. "Traumfänger" mit Sehriban Köksal-Kurt
20.09. "Waldkronen" mit Verena Schneider
27.09. "Wald-Theater" im Schuhkarton mit Kim Rathnau
04.10. "Mandalas legen" mit Sehriban Köksal-Kurt
Spenden sind sehr willkommen!

Wir bieten an den Sonntagen zwischen Juni und Oktober 2020 kostenlose Workshops für Kinder
und Familien an. Dabei gibt’s Anregungen zu kreativem Schaffen in der Natur und im Wald. Wegen Corona
bitten wir alle mit Schutzmasken zu kommen und einen Abstand von 1,5m zu halten. Am Workshop können gleichzeitig nur ca. 15 Personen teilnehmen.

Treffpunkt: Kreuzung nach dem Infoschild am "Luftschloß"
Zugang über den Waldparkplatz hinter dem Polizeipräsidium, Klappacher Straße 145

Waldkunstpfad
Snirkel das Zeitgespenst, gespielt von Puppentheater Silberfaden

Im Museum haust das kleine Gespenst Snirkel. Ganz nach Gespensterart erschreckt es die Museumsbesucher.

Der Museumswärter will zusammen mit Binchen, einem kleinen Mädchen, Snirkel fangen und rauswerfen. Durch ein altes Bild hat Snirkel einen Weg zurück in seine Kindheit gefunden. Dort im Mittelalter findet er seine geliebte Ziege Melly wieder. Sie wollen zusammenbleiben. Das jedoch erweist sich als schwierig.

Als der Museumswärter ihn doch erwischt, kann ihn Binchen gerade noch rechtzeitig retten. Sie flüchten zusammen durch das Bild ins Mittelalter. Dort erwartet sie schon das nächste gefährliche Abenteuer, zusammen mit Kater Leopold und einer Taschenlampe.

Mitwirkende: Lydia Weiß, Maximilian Reger
Regie: Lydia Weiß

ca. 50-60 Min., 3 bis 10 Jahre

Preis: 8,- Euro
Tickets: https://ztix.de/event.php/1561292

04.
Oktober 2020
Sonntag
Waldkunst-Workshops am Kinderbauwagen

07.06. "Waldmobilés" mit Verena Schneider
14.06. "Lustige Waldtiere" mit Verena Schneider
21.06. "Bau dir dein Floß" mit Kim Rathnau
28.06. "Wald-Druckwerkstatt" mit Kim Rathnau
05.07. "Lehmgesichter und Waldfiguren" mit Sehriban Köksal-Kurt
12.07. "Malen mit Erdfarben" mit Geopark-Rangerin Barbara Wagner
19.07. "Windspiel aus Naturmaterialien" mit Sehriban Köksal-Kurt
26.07. "Kreatives Insektenhotel" mit Kim Rathnau
02.08. "Weben mit Naturmaterialien" mit Verena Schneider
09.08. "Anhänger aus Geweih feilen" mit Astrid Dingeldey
16.08. "Modellieren mit Ton im Wald" mit Kim Rathnau
23.08. "Stop Motion Animation" mit Verena Schneider
30.08. "Arbeiten mit Speckstein" mit Kim Rathnau
06.09. "Samenbomben" mit Geopark-Rangerin Claudia Aktories
13.09. "Traumfänger" mit Sehriban Köksal-Kurt
20.09. "Waldkronen" mit Verena Schneider
27.09. "Wald-Theater" im Schuhkarton mit Kim Rathnau
04.10. "Mandalas legen" mit Sehriban Köksal-Kurt
Spenden sind sehr willkommen!

Wir bieten an den Sonntagen zwischen Juni und Oktober 2020 kostenlose Workshops für Kinder
und Familien an. Dabei gibt’s Anregungen zu kreativem Schaffen in der Natur und im Wald. Wegen Corona
bitten wir alle mit Schutzmasken zu kommen und einen Abstand von 1,5m zu halten. Am Workshop können gleichzeitig nur ca. 15 Personen teilnehmen.

Treffpunkt: Kreuzung nach dem Infoschild am "Luftschloß"
Zugang über den Waldparkplatz hinter dem Polizeipräsidium, Klappacher Straße 145

Waldkunstpfad
12.
Oktober 2020
Montag
HipHop-Workshop

Du wolltest es schon immer mal ausprobieren und erlernen? Wir zeigen Dir in einem Workshop, wieviel Spaß HipHop machen kann. Hier lernst Du die ersten Basics & Moves des HipHop, studierst eine Choreografie ein und hast die Möglichkeit Dir eigene Schritte zu überlegen. Egal ob Du hier Deine ersten HipHop-Tanzerfahrungen machst oder bereits fortgeschrittenes Level tanzt, Spaß ist garantiert.

Alter: 10 – 14 Jahren

Kosten:
90 € pro Kind
Geschwisterkinder 80 €

Anmeldung unter: www.ztix.de

Schwangerschafts-Yoga / Montagsgruppe

Es geht nicht darum, besonders flexibel und kräftig zu werden, sondern darum, den Körper sanft im Rhythmus des Atems zu mobilisieren und stabilisieren. Hierdurch können typische Beschwerdebilder (z.B. Schmerzen, Völlegefühl, Wasser in den Beinen) vorgebeugt oder gelindert werden. Schwangerschafts-Yoga ist eine tolle Möglichkeit trotz der neuen Umstände auf angemessene Weise aktiv zu bleiben.

Bürgerheim Eschollbrücken
14.
Oktober 2020
Mittwoch
HipHop-Workshop

Du wolltest es schon immer mal ausprobieren und erlernen? Wir zeigen Dir in einem Workshop, wieviel Spaß HipHop machen kann. Hier lernst Du die ersten Basics & Moves des HipHop, studierst eine Choreografie ein und hast die Möglichkeit Dir eigene Schritte zu überlegen. Egal ob Du hier Deine ersten HipHop-Tanzerfahrungen machst oder bereits fortgeschrittenes Level tanzt, Spaß ist garantiert.

Alter: 10 – 14 Jahren

Kosten:
90 € pro Kind
Geschwisterkinder 80 €

Anmeldung unter: www.ztix.de

Schwangerschafts-Yoga / Mittwochsgruppe

Es geht nicht darum, besonders flexibel und kräftig zu werden, sondern darum, den Körper sanft im Rhythmus des Atems zu mobilisieren und zu stabilisieren. Hierdurch können typische Beschwerdebilder (z.B. Schmerzen, Völlegefühl, Wasser in den Beinen) vorgebeugt oder gelindert werden. Schwangerschafts-Yoga ist eine tolle Möglichkeit trotz der neuen Umstände auf angemessene Weise aktiv zu bleiben.

Bürgerheim Eschollbrücken
18.
Oktober 2020
Sonntag
Nele und die Räuber – Theater Transit Kinderensemble

Im Wald lebt die allerwildeste Räuberhorde, die man sich nur vorstellen kann. Eine ganz schlimme Rotte ist das. Und die Räuberkinder erst! Lesen und schreiben kann hier keiner. Wozu auch? Doch dann taucht Nele auf, ein Mädchen aus dem Dorf. Sie ist neugierig und liebt Bücher über alles. Kurzerhand eröffnet sie eine Räuberschule. Zuerst nur für die Räuberkinder, dann auch für die Großen. Und mit dem Lesen kommt das Grübeln … Gibt es ein Leben ohne Stehlen, außerhalb vom Wald?

50 Min. ab 5 Jahre

Theater Transit Kinderensemble unter der Leitung von Max Petermann und Volker Ell

Preise: 8 €, für vorangemeldetet Gruppen ab 10 Personen 6,- Euro
Homepage mit Ticket-Links: https://theatermollerhaus.de/production/nele-und-die-raeuber/

Theater aus der Tüte : Die Flaschenpost – Eine Piratengeschichte mit Musik

„Bei allen verbrannten Fischstäbchen!“ - TATÜT- Piraten sind ganz überglücklich
Bei TATÜT herrscht große Freude, denn am 18. Oktober 2020 darf es endlich wieder Kindertheater in Groß-Zimmern geben. Coronabedingt allerdings nicht am Traditionsort „Glöckelchen“, da dort die Hygienebedingungen für höchstens 20 Zuschauer durchführbar wären. Deshalb haben sich die Mitglieder des Glöckelchenvereins schwer ins Zeug gelegt um für das beliebte Theater einen anderen Aufführungsort zu finden. Und so geht die Piratengeschichte „Die Flaschenpost“ im Chorraum der Mehrzweckhalle über die Bühne.
Und das ist nicht die einzige Änderung, die die Coronapandemie nach sich zieht : Karten gibt es nach wie vor bei Schreibwaren Hesse, doch ist dort ein Formular mit den üblichen Daten für eine eventuelle Infektionsnachverfolgung auszufüllen. Desweiteren kann man Karten ab sofort auch online im Print@Home-Verfahren erwerben unter : scantickets.de/s/ygdoverz. In Reihenfolge des Kartenkaufs werden die Plätze vergeben, da durch die Abstandsregelung leider keine freie Platzwahl mehr möglich ist. Trotz der Platzbeschränkung hat TATÜT darauf verzichtet den Eintrittspreis zu erhöhen.
Es wird, um Warteschlagen zu vermeiden, zwar nicht empfohlen, aber ganz Kurzentschlossene können auch noch am Aufführungstag spontan an die Tageskasse, die eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn öffnet, kommen, um Karten zu erwerben, sollten dabei aber bedenken, dass die Plätze auf 40 begrenzt sind und nicht ‚angebaut’ werden darf. Weitere Hinweise zum Hygienekonzept entnehmen Sie bitte unserer Homepage www.theaterausdertuete.de.
Die ganzen ‚AHA-Effekte’ sollen aber die Freude am Theatergucken auf keinen Fall trüben, weswegen man sich in der TATÜTe eine kleine Überraschung für die Kinder ausgedacht hat. Zusätzlich zum Spaß an der Insel Fidschifutschikato, am landkranken Matrosen Hein Mück, an der Schatzsuche mit einem Piratenmädchen und an einer ganz und gar nicht ekligen Pi-ratte. Zur Freude aller kleinen Jungs, die schon immer davon geträumt haben ein berümter Pirat zu werden – und aller kleinen Mädchen, denen schon immer gesagt wurde, dass Mädchen so etwas nicht werden können.
Also : Taucherbrille oder Mund-Nasenschutz aufsetzen, Schwimmflossen anziehen und nix wie losgeschwommen in die (Theater-) Tüte !

Was : „Die Flaschenpost – Eine Piratengeschichte mit Musik“
Wo : Chrorraum der Mehrzweckhalle Groß-Zimmern, Rathausplatz 2
Wann : 18. Oktober 2020, 11 Uhr
Eintritt : 5,50 €
VvK: Schreibwaren Hesse oder online unter scantickets.de/s/ygdoverz.

Mehrzweckhalle Groß-Zimmern
Komischer Vogel – theater die stromer

Ein Nest mit zwei Eiern. Es knackst und die erste Schale bricht: Eule ist geboren. Auch das zweite Ei lässt nicht lange warten. Aber was ist das?! Eule bekommt runde Augen beim Anblick ihres Geschwisterkindes. Wie sich herausstellt, schläft der schwarzweiße Nestgenosse bevorzugt im Kühlschrank, verspürt riesigen Appetit auf Fisch und kann seine Flügel bestenfalls zum Winken gebrauchen. Eule ist sicher: „Du bist hier falsch!“ Doch wo ist der komische Vogel richtig?!

ca. 50 Min., ab 3 Jahre
Preise: 8,- €, Gruppenermässigung ab 10 Personen 6,- €
Tickets: https://ztix.de/event.php/1563292

1 2 3