Soooo süßEinhorn Laterne

Material

  • Müslikarton, 19 cm x 31 cm x 5,5 cm
  • spitze Schere
  • Acrylfarbe in Weiß
  • Transparentpapier in Pink und Weiß, A4
  • Klebepunkte in Schwarz, ø 2 cm
  • Klebepunkte in Gelb, ø 2 cm
  • Permanentmarker in Schwarz
  • Bastelkleber
  • Fotokarton in Hellblau und Rosa, A5
  • Wollreste in Regenbogenfarben
  • Prickelnadel
  •  Blumendraht in Silber, ø 0,65 mm

Diese und viele weitere tolle Bastelanleitungen findet ihr in:

Pia Deges: Meine erste Laterne / Extra stabil und einfach zu basteln

Ab 3 Jahren. 48 Seiten, € 9,99, ISBN 978-3-7724-7770-6. frechverlag. TOPP 7770

1 Die Müslipackung vorsichtig auseinandertrennen und flach ausgebreitet hinlegen. Übertrage die Augen und die Nase nach  Vorlage_Einhornlaterne auf die Vorderseite und schneide alle Teile aus.

2 Male die Packung auf der unbedruckten Seite weiß an. Falls die Farbe nicht gut deckt, bekommt das Einhorn einfach noch einmal einen zweiten Anstrich. Dann die Augen und die Nase mit Transparentpapier hinterkleben und die Klebepunkte anbringen. Die Wimpern zeichnest du mit dem Permanentmarker auf.

3 Klebe die Packung nun wieder zu ihrer ursprünglichen Form zusammen, die weiße Seite zeigt nach außen. Danach aus Fotokarton die Ohren und das Horn ausschneiden.

4 Jetzt die Wolle farblich sortiert etwa zehn Mal um die Handfläche wickeln, das Knäuel mit einem Extrafaden an einem Ende abbinden und die Schlaufen aufschneiden. Wiederhole diesen Schritt für jede weitere Wollfarbe. Dann klebst du die bunte Mähne nacheinander in die Schachtelinnenseite und lässt die Haare vornüber fallen. Das Horn und die Ohren ebenfalls am Kopf fixieren.

5 Schneide oben in den Kopf des Einhorns mithilfe einer spitzen Schere eine 2 cm große Öffnung für das Laternenlicht und stich mit ca. 1,5 cm Abstand davon links und rechts mit der Prickelnadel je ein Loch ein. Ein 15 cm langes Drahtstück zurechtschneiden und von außen durch die vorgebohrten Löcher stechen. Die Drahtenden innen umbiegen.

Bilder auf dieser Seite:

  • frechverlag @ Bildrechte
  • frechverlag @ Bildrechte