Spieletipp von Michael BlumöhrBDKJ Kinderspieletest 2019

Sieger 3 bis 6 Jahre:

Schlaraffen Affen

Wo ist die Kokosnuss? Geklaut wurde sie diesmal nicht, sie hängt noch an der Palme in der Mitte des Dschungels. Die muntere Affenbande macht sich auf den Weg. Unterwegs gibt es viele wohlschmeckende Früchte, eben ein Schlaraffenland für die Affen. Die gewürfelten Früchte geben an, ob sich ein Affe zum nächsten Baum hangeln kann. Doch auf jedem Baum wachsen nur zwei verschiedene Früchte, da muss man die optimale Reihenfolge herausfinden. Klappt es mal gar nicht, kann man sich vielleicht damit trösten, dass man sich an einen anderen Affen hängen konnte, der einen ein Stück des Weges mitnimmt. So kommen alle immer irgendwie vorwärts und wer zuerst die Kokosnuss in seiner Farbe findet, gewinnt das Spiel. Die dreidimensionale Spiellandschaft, die in der Schachtel entsteht, trägt besonders zum Spielspaß bei.

„Schlaraffen Affen“ von Amanda Birkinshaw & Jim Harrison, Schmidt Spiele, 2-4 Spieler ab 5 Jahren
„Kakerlacula“, von Inka & Markus Brand, Ravensburger, 2-4 Spieler ab 6 Jahren

Sieger 6 bis 10 Jahre

Kakerlacula

Bevor hier der Spielspaß der Kinder losgehen kann, sind erst mal die Eltern gefragt, immerhin muss man den dreidimensionalen Spielplan nur vor dem ersten Spiel zusammensetzen. Ist das geschafft, kann es losgehen: Im ganzen Schloss werden Kerzen verteilt, die von den Spielern angezündet werden sollen, um die Vampir-Kakerlake zu vertreiben. Während die Spieler würfeln und ziehen, um möglichst schnell alle Kerzen anzuzünden, rast die elektronische Kakerlake durch das Schloss und sorgt für Unordnung. Aber wehe, sie kommt zum Katapult, da läuft sie Gefahr, mit Schwung zum Mond geschleudert zu werden. Spaß und Spannung sind bei diesem Spiel garantiert.