Für den GartenBastel-Tipp: Pfostentiere

Das braucht Ihr

Material für eine Motivhöhe von etwa 22 cm

  • zwei Pfostenstücke (Fichte oder Tanne), Querschnitt 10 cm x 10 cm, Länge 10 cm und 20 cm
  • Fichtenbrett ohne Äste, 2 cm dick, 22 cm x 25 cm (pro Katze)
  • Pappelsperrholz, 4 mm dick, je 6 cm x 8 cm (pro Herz)
  • Acrylfarbe in dunkelrot oder schwarz
  • Stoff- oder Lederband in rot, 1,2-1,5 cm breit und 15 cm lang (pro Katze)
  • Steckdraht, Durchmesser 1,5 mm
  • Bohrer, Durchmesser 1,5 mm

 

15 Dekorationen aus Holzlatten und Holzpfosten für alle Jahreszeiten gibt es in:

„Pfiffige Pfostentiere“

32 Seiten, frechverlag, Stuttgart, ISBN 13: 9783772442797, Preis 8,99 €

So geht’s:

  1. Die Vorlagen übertragen und die Katzen aus den Fichtenbrettern aussägen. Alternativ kann auch eine 8 mm oder 10 mm dicke Sperrholzplatte verwendet werden. Dieses lässt sich leichter aussägen und hat auch keine Äste.
  2. Nach dem Aussägen und Glätten der Katze das Holz mit dem Schwamm anfeuchten und dann mit einem Schwämmchen die dunkelgraue oder schwarze Farbe auftragen.
  3. Die Herzen aus dem Sperrholz aussägen, die Ränder mit Schleifpapier glätten und in dunkelrot anmalen. Nach dem Bemalen die Ränder noch leicht anschleifen, damit das Holz durchscheint.
  4. Das Stoff- oder Lederband um die Hälse der Katzen legen. Anfang und Ende überlappen sich um ca. 3,5 cm. Hier kann entweder Klebstoff aufgetragen werden oder ein oder zwei kleine Nägel eingeschlagen werden.
  5. Die Herzen werden auf die Pfosten geleimt, die Katzen sowie die Pfosten werden angebohrt und mit zwei Steckdrahtstücken aufgesteckt.

Die Vorlage als PDF findet ihr hier.