Tipps aus der ApothekeAllergien

Im frühen Frühjahr startet die Saison für Heuschnupfen, aber manche sind das ganze Jahr von ihnen betroffen: den Allergien. Lange Zeit hatte man geglaubt, dass die Allergene die Ursache sind.

Seit Anfang der 90er Jahre jedoch ist die sogenannte „Immun-Hypothese“ auf dem Vormarsch. Demnach ist das Allergen lediglich der Auslöser der Allergie. Der eigentliche Grund ist ein fehlgeleitetes Immunsystem. Unser Abwehrsystem lernt vor allem in den ersten drei Jahren Freund und Feind zu unterscheiden. Eine besondere Rolle spielen dabei Keime, die für Menschen nicht gefährlich sind – als eine Art „Trainingsobjekt“.

Wenn man dieser Hypothese folgt, sind übertriebene Hygiene und gerade das Vermeiden der Allergene ein Risikofaktor für allergiegefährdete Kinder. Aufgrund dessen schreibt die Deutsche Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI) in ihren aktuellen Leitlinien, dass die Vermeidung von Allergenen bis auf wenige Ausnahmen nicht empfehlenswert ist. Bei Neurodermitis-Risiko beispielsweise sollte in der Schwangerschaft und als Beikost für das Baby Fisch konsumiert werden.

Die „Umwelt-Hypothese“ besagt, dass Umweltverschmutzung der Grund für das vermehrte Auftreten von Allergien sei. Neue Studien zeigen, dass etwa Stickoxide (NOX) dazu beitragen, die Aggressivität von Pollen zu erhöhen. Entsprechende Links bezüglich Leitlinien und NOX finden Sie auf unserer Homepage www.apotheke-riegerplatz.de unter der Rubrik Ratgeber.

Wenn man Kinder mit Allergien naturheilkundlich behandeln will, kann man auf verschiedene Mittel zurückgreifen. Bei Heuschnupfen sind unter anderem Nasensprays auf der Basis von Zitrone und Quitte oder auch homöopathische Tabletten und Tropfen als Komplexmittel zu empfehlen. Für tränende Augen hat sich Euphrasia bewährt. Im Falle von Hautreaktionen kann man mit Cardiospermum (als Salbe) oder mit einem Eichenrinden-Bad arbeiten. Möchte man lieber Kügelchen geben, kann man – je nach Beschwerdebild – auf Apis, Urtica urens oder Galphimia glauca zurückgreifen

Ein Beitrag von Nicole Lautenschläger
Apothekerin für Homöpathie und
Naturheilkunde
Info: Apotheke am Riegerplatz
Heinheimer Str. 80
64289 Darmstadt
Telefon 0 61 51 – 7 59 33
www.apotheke-riegerplatz.de